Finanzen – Der Einstieg

Wie auch in meinen anderen Beiträgen möchte ich Euch in dem „Einstiegsblog“ aufzeigen, auf was Ihr Euch im Bereich Finanzen freuen dürft. Der maskuline Gentleman muss nicht zwingend ein Finanzprofi sein, aber er sollte sich zumindest in den Grundlagen auskennen.

 

Wer erwartet, dass ich Euch Geheimtipps vorstelle, mit denen Ihr über Nacht reich werdet, den muss ich gleich zu Beginn enttäuschen 😛 Es geht darum, dass ich Euch einen Überblick gebe, wie Ihr Eure Finanzen in Ordnung bringt/ wie Ihr Euer Geld veranlagen könnt/ mögliche Spartricks/ etc.

 

Ziel von mir ist vor allem, dass sich die Sparkultur in Deutschland ändert. Aus Unkenntnis werden verschiedene Anlagemöglichkeiten verteufelt und dem Sparer entgehen dadurch gewinnbringende Möglichkeiten.

 

Ich möchte Euch zu Beginn vor allem aufklären. Was bedeutet es ein Aktionär zu sein?/ wie funktionieren Fonds?/ was ist eine Anleihe?

Der Blog wird sich somit in verschiedene Unterrubriken einteilen und einen großen Teil werden Veranlagungsmöglichkeiten ausmachen. Aber es wird auch die andere Seite beleuchtet: Wie kann ich meine Ausgaben senken oder wie kann ich meine Einnahmen steigern.

 

Die Themen werden sowohl durch persönliche Erfahrungen/ Kenntnisse, als auch durch diverse Literatur durchleuchtet. Ich möchte Euch die Grundkenntnisse zur Verfügung stellen, sodass Ihr ein besseres Gefühl für Eure Finanzen entwickelt und in Eurem nächsten Gespräch mit Eurem Bankbetreuer Euch besser auskennt.

 

Ich persönlich komme auch aus der Finanzbranche. Ich bin gelernter Investmentfondskaufmann und derzeit im Private Banking einer österreichischen Bank tätig. Neben meinem Beruf habe ich auch noch berufsbegleitend Betriebswirtschaftslehre studiert, sodass ich mein Wissen noch erweitern bzw. vertiefen konnte.

In meinem Beruf bin ich hauptsächlich für die Veranlagung von größeren Vermögen von Privatkunden zuständig.

 

Ihr werdet schnell merken, dass mir dieses Thema vor allem am Herzen liegt. Ich spiele auch mit dem Gedanken, dass ich die „Grundlagen der Finanzen“ auch an Schulen als Gastredner vortragen möchte. Denn meine persönliche Meinung dazu ist, dass man in der Schule zwar viele wichtige Sachen lernt, aber die Finanzbildung viel zu kurz kommt. Unsere Nachwuchsgeneration beschäftigt sich mit der Infinitesimalrechnung und können Gedichte anhand verschiedener Stilmittel analysieren, aber wenn es darum geht, was ein Bezugsrecht eines Aktionärs ist, stößt man oft auf Unwissenheit. Somit ist der erste Schritt in Richtung Besserung dieser Blog. Ich will mit den Themen nicht zu sehr ins Detail gehen, da es mir mehr darum geht, dass Ihr einen groben Überblick bekommt.

 

Wie auch in den anderen Blogs gilt das Prinzip „miteinander“. Bei Fragen/ Wünschen/ Erfahrung oder auch Kritik bitte ein Kommentar hinterlassen.

 

Ich freue mich schon, wenn ich mein Ziel erreicht habe und Ihr in Eurem nächsten Bankbesuch Euren Berater mit gezielten Fragen testen könnt 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s