Finanzen – die neue Realität?

Nachdem in den ersten Blogs in dieser Rubrik bisher nur allgemeine Themen angesprochen wurden, geht es nun erstmals darum, dass wir uns ein ganz aktuelles Thema anschauen werden. 

Vergangenen Freitag ist erstmalig die Umlaufrendite bei Deutschen Staatsanleihen in einen negativen Bereich von -0,02% gerutscht.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/anleihen/hoehenflug-der-bundesanleihen-umlaufrendite-erstmals-negativ/13696754.html

 Kurzer Exkurs Staatsanleihen

Wenn Du weißt, was Staatsanleihen sind, dann kannst Du diesen Absatz überspringen. Wie wir bereits im VWL- Teil festgestellt haben, gehören die Staaten auch zu den Konsumenten in einer Volkswirtschaft. Somit hat der Staat auch Ausgaben (wie z.B. Investitionen in die Infrastruktur/ Bildung/ Arbeitslosengeld etc.). Der Staat hat nun die Möglichkeit, dass er sich Geld aufnehmen kann. Als Privatperson geht man zu einer Bank und leiht sich Geld in Form von Kredite. Ein Staat macht diese auf einem anderen Weg. Er begibt (emittiert) Anleihen. Dies sind Schuldverschreibungen, in welchem der Staat ein Versprechen gibt, dass er das Geld am Ende der Laufzeit zurückzahlt. Dafür, dass wir dem Staat Geld geben, bekommen wir einen Zinssatz und je nach Risiko und Laufzeit bekommen wir einen höheren oder niedrigeren Zins. So kann man sagen, dass Deutschland noch als „sicherer Hafen“ in der Finanzwelt gilt und Länder, wie zum Beispiel Portugal zahlen im Vergleich zu Deutschland einen gewissen Aufschlag und somit einen höheren Zins.

Die ausgegeben Staatsanleihen (von den größeren Ländern) kann man jederzeit an der Börse kaufen und wieder verkaufen. Normalerweise werden Staatsanleihen zu 100% begeben und auch wieder zu 100% zurückgezahlt. Kauft man eine Anleihe, welche eine Verzinsung von 4% p.a. hat, dann erhält man auf das eingesetzte Kapital eine Verzinsung von 4%.

Jetzt kann es aber sein, dass die Nachfrage nach der Staatsanleihe steigt, dann steigt auch der Kurs und steht vielleicht bei 109%. Investieren ich nun 10.000,- € in diese Anleihe, dann muss ich 10.900,- € bezahlen, aber bekomme die Verzinsung nur auf die Nominale also hier 10.000,- €. Somit beträgt meine Rendite (je nach Restlaufzeit) nur noch 3%. Ich hoffe, dass Ihr mir soweit folgen konntet und ich werde das Thema Anleihen noch in einem anderen Blog genauer beschreiben.

Aktuell ist es so, dass wenn Ihr dem deutschen Staat 10 Jahre Geld leiht, dann bekommt Ihr eine Rendite von ca. 0,08% p.a. (per 07.06.2016) und wenn Ihr Geld für 9 Jahre leiht, dann bekommt Ihr sogar eine Negativrendite, das heißt, dass Ihr dem deutschen Staat noch Geld geben müsst, dass er Euer Geld nimmt.

Nun begibt ein Staat mit unterschiedlichen Laufzeiten von einem Jahr bis zu 30 Jahren oder sogar länger. Auch der deutsche Staat hat verschiedene Laufzeiten begeben und nun kommt der Hammer vom vergangenen Freitag.

Rechnet man nun die Renditen aller dieser Anleihe, die der deutsche Staat momentan begeben hat, zusammen, dann bekommt der Staat sogar noch Geld für das Schulden machen. Das wär doch der Hammer, Ihr geht zur Bank und nehmt einen Kredit auf und bekommt dafür noch Geld. Ein Traum, denn das würde heißen, je mehr Schulden Ihr habt, desto mehr Geld bekommt Ihr.

 

Wo führt dies noch alles hin? Meine Meinung dazu ist, dass es zunächst auf absehbare Zeit keine Änderungen geben wird. Die Voraussetzungen im Markt tendieren eher dazu, dass die Negativrendite noch weiter steigen wird. Aber nichtsdestotrotz befürchte ich, dass es unweigerlich irgendwann zu einem Knall kommen wird und wir wieder in eine „hoffentlich nur“ Finanzkrise rutschen werden. Ich schreibe hoffentlich, da die politischen Stimmungen auch zu schlimmeren Sachen (Unruhen bis hin zu Kriegen) tendieren. Ich hoffe, dass ich damit falsch liege und auch die Vergangenheit hat gezeigt, dass es nicht immer im Worst Case enden muss.

Nichtsdestotrotz stehen die Sparer und Anleger schon heute vor der schwierigen Aufgabe, da man sein Geld ja noch irgendwie gewinnbringender Anlegen will. Es gibt schon einige Möglichkeiten, wie man in der heutigen Zeit auch noch eine kleine Rendite erwirtschaften kann. Jedoch muss einem klar sein, dass es keine Rendite ohne höheres Risiko gibt.

Fragt einfach bei Eurem Bankberater nach, welche Möglichkeiten es für Euch persönlich gibt.

 

Am Ende dieses Blogs möchte ich Euch wieder darauf hinweisen, dass Ihr mir gerne ein Feedback/ Eure Meinung zu dem Thema/ Kritik in den Kommentaren hinterlassen könnt/ sollt/ dürft 🙂

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Finanzen – die neue Realität?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s